ck@christian-kirchmair.at
Rück-Blicke

Erfahrungsberichte von
Teilnehmer*Innen der Visionssuchen

ErfahrungsberichteZahlreiche Frauen & Männer haben von ihren Erfahrungen in der  Visionssuche und ihrer Auszeit draußen in der Natur und von dem wie sie diese in ihr Leben integriert haben, kurze Berichte geschickt. Diese Erzählungen findest Du unten an.

Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stückchen des Weges, das wir bereits hinter uns haben. (Konfuzius)

 

Ich saß in einem Kreis von Menschen
und was da war, war volle Präsenz.

Jedesmal wenn ich von dir höre muß ich automatisch an meine sehr intensive Auszeit, bei der du mich (zum Glück) begleitet hast, denken.

„Weiters auch Teilnehmer an der Visions-Suche im Mai 2017 im Salzkammergut
Es ist spannend, wie gut die Visionssuche uns tut. Sie legt wie selbstverständlich Dinge in uns frei, die wir vorher nicht erkannt haben und zeigt uns Wege, die einfach zu uns passen, die uns gut tun. Ich spüre meine Stärken und Schwächen sehr gut und lerne ehrlich mit mir zu sein. Das fordert heraus, aber das begleitende Umfeld bestärkt mich.

Ich bin erst seit wenigen Tagen wieder zu Hause und es fordert mich sehr heraus...das Schöne zu spüren - egal wie gewaltig das von Außen kommende sich anfühlen mag. Das ich wirklich spüre, dass mein Inneres so sehr von dem Erlebten bestärkt ist und dass da diese Schatztruhe mit dem goldenen Samen ist mit den Erfahrungen in der Natur und in der Vor- und Nachbereitungszeit, mit den schönen menschlichen Wesen der Gruppe. 

Einen Welt, die mir zwar immer schon sehr nahe war, von der ich aber bisher nicht in diesem Ausmaß gelernt hatte, so wie ich es jetzt auf Visionssuche in der Lage war. Ich selbst würde mich als geerdete, naturverbundene Frau bezeichnen. Ich bin Mama von drei wundervollen Töchtern und liebe es Mama zu sein.

Liebe „Alm-Family", ich sitz in meiner Küche bei einer Tasse Schwarztee, draußen regnet es noch immer und schaue ich in meinen „Garten des Friedens". Immer wieder singe ich „unsere" Lieder. Mein Herz, die Seele und der Körper wissen und die Wandlung hat schon begonnen.  

Von der Visionssuche zu erzählen, ist gar nicht so einfach. Immerhin waren da 12 intensive Tage und Nächte mit 10 wunderbaren Mit-TeilnehmerInnen und 4 wunderbaren LeiterInnen, in denen wir uns alle gegenseitig in die Herzen gesehen und so viel geteilt haben.  

Vier Monate sind seit meiner Auszeit auf der Wirtsalm vergangen. Schon vier Monate? Mein Platz gibt mir noch immer Kraft, wenn ich an ihn denke. Erst vier Monate? So viel ist schon geschehen in der Zwischenzeit. Was ist geblieben, was begleitet mich noch weiter durch den Alltag?

Durch die Visions-Suche und die Jugend-Seminare sind bei mir ganz neue Türen geöffnet und meinem Leben eine ganz neue Richtung gegeben worden. Das erste Mal habe ich das Gefühl, wer ich sein könnte. Ich habe mich auf den Weg begeben zu mir selbst.